Beitragsbild JHV20Liebe Vereinsmitglieder,

ich hoffe es geht Euch und Euren Familien in dieser doch sehr belastenden Zeit und mit den damit einhergehenden Einschränkungen soweit gut.
Damit diese Maßnahmen erfolgreich sind, tragen auch wir als Verein die Verantwortung, unser Handeln dementsprechend danach auszurichten. Leider sehen wir uns gezwungen die für Sonntag, den 29. März 2020 geplante Jahreshauptversammlung zu verschieben!
Einen Ersatztermin werden wir Euch mitteilen, sobald eine zuverlässige Planung möglich ist.

Bedingt durch die Corona-Krise trat am 17. März ein Betretungsverbot der Kraftwerksanlagen am Inn zum Fang von Laichäschen in Kraft. Das Betreten der Kraftwerksanlagen am Inn zum Fang von Laichäschen ist ab sofort auf Grund der Pandemievorsorge durch Anordnung der jeweiligen Betriebsleitungen bis auf weiteres nicht mehr gestattet. Die generelle Erlaubnis zum Fang von Laichäschen auf freier Strecke bleibt davon unberührt. Wir bitten Euch jedoch im eigenen Interesse um Abwägung der Notwendigkeit dieser Tätigkeit. Wir haben bereits einige sehr gute Fische in unserer Zuchtanlage, so dass wir hier auch ohne weiteren „Nachschub“ ein gutes Brutergebnis erzielen können.

Aufgrund der aktuellen, nicht absehbaren Entwicklung der Corona-Krise und den damit einhergehenden Vorschriften und Beschränkungen der bayrischen Staatsregierung, sind auch wir als Fischereiverein gefordert, das Wohl und die Gesundheit unserer Mitglieder unbedingt in den Fokus unseres Handelns zu stellen.
Deshalb bitten Euch um Euer Verständnis und unser Appell gilt natürlich auch Eurem, der Situation entsprechenden, Verhalten. Unserem Hobby und unserer Passion nachzugehen, sollte momentan in keinem Fall über dem Wohlergehen und der Gesundheit jedes Einzelnen und unserer Gesellschaft stehen!