Beitragsbild FischrettungDer Neubau des Innkraftwerks erfordert eine kurzfristige Absenkung des Inns oberhalb des Stauwehres in Jettenbach. Davon betroffen ist das Altwasser in Heuwinkel, das zahlreichen Fischarten als Kinderstube oder dauerhaftem Lebensraum dient. Durch die Wasserstandssenkung drohte das Altwasser am kurzfristig trockenzufallen. In Absprache mit den Betreibern der Wasserkraftwerke am Inn, der Verbund AG, organsierte der Anglerbund ISARIA München e.V. am Samstag, den 25.09.21, eine Fischrettungsaktion. Dabei wurden in Zusammenarbeit mit dem Bezirksfischereiverein Mühldorf mittels Elektrofischerei Fische aus dem Altwasser Heuwinkel entnommen und in das Altwasser in Thal umgesetzt. An der Aktion beteiligten sich zahlreiche Mitglieder und halfen, möglichst viele Fische zu retten. Die Lage am Altwasser im Heuwinkel stellt sich momentan so dar, als würde für die noch dort verbleibenden Fische eine ausreichende Restwassermenge zurückbleiben. Um bei einem weiteren Abfall des Wasserstandes im Altwasser schnell reagieren zu können, erfolgen regelmäßige Kontrollen durch unsere Vereinsmitglieder. Der Anglerbund ISARIA möchte sich bei den Helfern des Bezirkfischereivereins Mühldorf und bei den anwesenden Mitgliedern des Anglerbundes ISARIA für die tatkräftige Unterstützung bedanken. Der Verbund AG dankt der Anglerbund ISARIA für die finanzielle Unterstützung und die hervorragende Brotzeit, die am Samstag für die Helfer bereitstand.